Das Programm als PDF herunterladen

Veranstaltungen der Sächsischen Frauenwoche

Innerhalb der Sächsischen Frauenwoche 2018 erwarten Sie zahlreiche Veranstaltungen wie Lesungen, Filmabende, Lichteraktionen, Ausstellungen, Fachtagungen und viele mehr. Mithilfe der Filtereinstellungen können Sie gezielt nach bestimmten Orten, Zeiträumen oder Arten von Veranstaltungen suchen. Hier gehts zu unserem diesjährigen Veranstaltungskalender.

Sie haben selbst Veranstaltungen im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche geplant? Dann einfach jetzt Aktiv werden!

Veranstaltungskalender

  • 22. Okt

    Rathaus Mittweida, Markt 32 in 09648 Mittweida

    Ansprechpartnerin: Julita Decke, Projektleiterin Frauentheater „Septem Mulieres“

    E-Mail: septemmulieres@gmail.com

     

    Sie sind herzlich eingeladen zur Theateraufführung des Stücks „Septem Mulieres – Es reicht!“.

    Das Frauentheater des Müllerhof Mittweida e.V. sorgt neben der Theateraufführung auch für Musik, Tanz und Kulinarik.

    Seien Sie gern dabei!

     

    Eintritt: kostenfrei

    Mittweida
  • 14. Nov

    Mehrgenerationenhaus Arche Eilenburg, Nikolaiplatz 3 in 04838 Eilenburg

    Ansprechpartnerin im Landkreis Nordsachsen: Carola Koch  (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Nordsachsen)

    Telefon: 03421 758 1070

    E-Mail: carola.koch@lra-nordsachsen.de

    Ansprechpartnerin vor Ort: Yvonne Pötzsch (Leiterin Mehrgenerationenhaus Eilenburg)

    Telefon: 03423 604033

    E-Mail: mgh@arche-eilenburg.de

    Barrierefreiheit: Ja

     

    Es wird das Werk „Die im Dunkeln sieht man nicht: Warum missbrauchte Frauen schweigen“ von Marlene Lufen gelesen. Darin geht es um die Gründe, aus denen viele von sexualisierter Gewalt betroffenen Frauen schweigen und sich nicht an die Polizei wenden sowie um die Lösungsansätze dieser Problematik. Nach der Buchlesung schließt sich eine Gesprächsrunde an.

    Eintritt: kostenfrei

    Eilenburg
  • 15. Nov

    Camillo Görlitz, Handwerk 13 02826 Görlitz

    Ansprechpartnerin: Romy Wiesner, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Görlitz

    Telefon: 03581-67 13 70

    E-Mail: gleichstellung@goerlitz.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Das Camillo Kino Görlitz veranstaltet in Kooperation mit dem Filmclub „Zur Rolle ´94“ eine Filmwoche im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche 2018. Gezeigt werden starke, traurige, mutmachende und dokumentarische Filme, die das Thema „Häusliche Gewalt und Sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen“ bearbeiten.  Die aktuellen Filme entnehmen Sie bitte der  Tagespresse oder unter  https://www.camillo-goerlitz.de/camillo-kino/programm/.

    Eintritt: 5,-€

    Görlitz
  • 16. Nov

    Leipzig

    Ansprechpartnerin: Susanne Hampe (MSW Dipl. Sozialarbeiterin Frauen für Frauen e.V. Frauennotruf)

    Telefon: 0341-39 111 99

    E-Mail: kontakt@frauennotruf-leipzig.de

    Zum Start der Sächsischen Frauenwoche 2018 werden verschiedene Bäckereien in Leipzig ab dem 16. November in einer gemeinsamen Aktion  des Frauen für Frauen e.V. aus Leipzig die Aktion „Gewalt gegen Frauen kommt nicht in die Tüte“ initiieren. Dazu benutzen die Bäckereien speziell bedruckte Bäckertüten für den Verkauf ihrer Brötchen und Brote. Auf den Bäckertüten werden sowohl Informationen zum jährlichen Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November zu lesen sein sowie kurze Informationen zur diesjährigen Kampagne der Sächsischen Frauenwoche mit dem Motto: „Gewalt beginnt nicht mit Schlägen.“

    Werden Sie Teil der Aktion. Wir machen uns gemeinsam stark gegen Gewalt!

     

     

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 16. Nov

    Markt 04552 Borna, Landratsamt LK Leipzig, Stauffenbergstraße 4 in 04552 Borna

    Barrierefreiheit: Ja

    Ansprechpartnerin: Konstanze Morgenroth – Gleichstellungsbeauftragte LK Leipzig

    Telefon: 03433 241 – 4100

    E-Mail: konstanze.morgenroth@lk-l.de

    Zur Eröffnung der Sächsischen Frauenwoche 2018 zum Thema „Häusliche Gewalt und sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen“ vom 16.-26. November werden auf dem Markt und vor dem Landratsamt in Borna Fahnen als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gehisst. Seien Sie gern dabei!

    Eintritt: Kostenfrei

    Borna
  • 16. Nov

    Rathaus Dresden, Plenarsaal, Rathausplatz 1 in 01067 Dresden

    Ansprechpartnerinnen: Andrea Pankau, Tina Krostack – Landesfrauenrat Sachsen e.V.

    Telefon: 0351-4721062

    E-Mail: kontakt@landesfrauenrat-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja – Plenarsaal über Aufzug zugänglich

    Mit der Auftaktveranstaltung am 16. November starten wir unsere „Sächsische Frauenwoche 2018“. Auf dem Programm stehen neben einem Grußwort der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping und einem Grußwort der Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, ein Kurzfilm zum Thema „häusliche Gewalt“ sowie ein Vortrag von Susanne Häusler, Fachbereichsleiterin beim bundesweiten Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“. Auch eine Podiumsdiskussion und Beiträge der Poetry-Slammerin Luisa Münch aus Hamburg sind geplant.

    Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam die Sächsische Frauenwoche 2018 zu eröffnen und anschließend miteinander ins Gespräch zu kommen! Wir freuen uns auf Sie!

     

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 16. Nov

    KulturKino Zwenkau, Hugo-Haase-Straße 9 in 04442 Zwenkau

    Ansprechpartnerin: Konstanze Morgenroth – Gleichstellungsbeauftragte LK Leipzig

    Telefon: 03433 241 – 4100

    E-Mail: konstanze.morgenroth@lk-l.de

    Barrierefreiheit: Nein

    An diesem Abend wird im KulturKino Zwenkau der SAT 1 Film „Die Ungehorsame“ ausgestrahlt. Das Filmdrama wurde am 31. März 2015 erstausgestrahlt und handelt von häuslicher Gewalt. Eine Erfahrung aus dem privaten Umfeld motivierte den Produzenten Ivo-Alexander Beck zu diesem Film. Aus diesem Grund spielt auch der Aspekt, dass das soziale Umfeld die Zeichen nicht erkennt, eine bedeutende Rolle.

    In einer anschließenden Gesprächsrunde soll genau dieser Denkanstoß für Gespräche sorgen. Offene oder persönliche Fragen können ebenso gestellt werden wie Lösungsvorschläge oder allgemeine Feedbacks zum Film.

    Eintritt: kostenfrei

    Zwenkau
  • 17. Nov

    Sporthalle Rauschwalde, Diesterwegplatz 8 in 02826 Görlitz

    Ansprechpartnerin: Romy Wiesner, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Görlitz

    Telefon: 03581-67 13 70

    E-Mail: gleichstellung@goerlitz.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Am 17.11.2018 findet im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche in der Sporthalle Rauschwalde der 1. Görlitzer Frauensporttag statt. Veranstalter sind der Oberlausitzer Kreissportbund und die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Görlitz. Der Frauensporttag hat die Schwerpunkte Selbstverteidigung, Stärkung des eigenen Körpergefühls, Entspannung und soll jede Menge Spaß für Frauen jedes Alters bereiten. Der Tag gliedert sich in gemeinsame Bewegungsphasen, ruhigere Einheiten, theoretische Grundlagen und ein gemeinsam eingenommenes Mittagessen.

    Es wird keine Altersbegrenzung festgelegt. Die sportlichen Angebote werden so gestaltet, dass alle Teilnehmerinnen daran teilhaben können. Zudem wird in den Vorbereitungen darauf geachtet, weibliche Trainer für diesen Tag zu gewinnen.

    Eintritt: 10 € Unkostenbeitrag

    Görlitz
  • 17. Nov

    Stadtverwaltung Freiberg Rathaus, Obermarkt 24 in 09599 Freiberg

    Ansprechpartnerin: Annett Schrenk (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Mittelsachsen)

    Telefon: 03731 799-3328

    E-Mail: gleichstellung@landkreis-mittelsachsen.de

    Programmablauf:

    10.00 Uhr Start Walking-Tour – Rathaus Freiberg

    11.00 Uhr Luftballonaktion – Rathaus Freiberg

    • Anschließender Imbiss

    Sie sind herzlich eingeladen zu unserem Frauen-Walking am Samstag, 17. November. Gestartet wird um 10 Uhr am Freiberger Rathaus. Von da aus gibt es eine gemeinsame Walking-Runde durch Freiberg und Umgebung.

    Bei Rückkehr am Rathaus werden so viele bunte Luftballons in die Luft gelassen, wie es Opfer häuslicher Gewalt im vergangenen Jahr in Sachsen gab. Bei einem abschließenden Imbiss mit kleinen Leckereien und Kaffee freuen wir uns darüber neue Kontakte zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen

     

    Eintritt: Kostenfrei

    Freiberg
  • 19. Nov

    Landeskoordinationsstelle für Alleinerziehende in Leipzig, Sasstr. 2 in 04155 Leipzig

    Ansprechpartnerin: Brunhild Fischer, Geschäftsführerin SHIA e.V. Landesverband Sachsen

    Telefonnummer: 0176-41593401

    E-Mail Adresse:  kontakt@shia-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Im Rahmen der vom LFR organisierten Sächsischen Frauenwoche vom 16. bis 26.11.2018 mit dem diesjährigen Kampagnentitel „Gewalt beginnt nicht mit Schlägen.“ – organisieren die Selbsthilfegruppen Alleinerziehender SHIA e.V. LV Sachsen mit dem Titel „Gewalt beginnt nicht mit Schlägen – was und ab wann ist Gewalt Gewalt?“ zwei Begegnungs- und Diskussionstage – HEARINGs – für Frauen in und aus allen Lebenskontexten. Im Rahmen von zwei offenen Tagen werden in der LKAS zum Thema „Gewalt beginnt nicht mit Schlägen – was und ab wann ist Gewalt Gewalt?“, Frauen angehört und deren Argumente gemeinsam diskutiert.
    Die Diskussion und die Erfassung der Themen soll sich an folgenden inhaltlichen Punkten orientieren:
    •Was ist Gewalt ?
    •Die Vielfalt der Gewalt.
    •Welche Arten von Gewalt gibt es und wie werden diese wahr- und/oder ernst genommen ?
    •Welche Antigewaltkampagnen/-strategien kennen Sie ?
    •Wo liegen Ursachen von Gewalt ?

     

     

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 19. Nov

    Radebeuler Kulturbahnhof, Stadtbibliothek Radebeul-Ost, Sidonienstraße 1c in 01445 Radebeul

    Ansprechpartnerin: Angelika Gerhardt – Gleichstellungsbeauftragte Radebeul

    Montag-Dienstag:

    Telefon: 0351-83 11 807

    E-Mail: gsb@radebeul.de

     

    Mittwoch-Freitag:

    Telefon: 03523-667 11

    E-Mail: gerhardt@stadt.coswig.de

     

    Barrierefreiheit: Nein

    Die Gemeinschaftsaktion des Frauenschutzhauses/ Interventionsstelle des Sozialdienst katholischer Frauen Radebeul und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadtverwaltung Radebeul findet am 19. November im Radebeuler Kulturbahnhof statt.Auf Sie warten neben einem Infostand eine Luftballonaktion sowie eine Lesung.

    14.30 Uhr: Informieren Sie sich an unserem Infostand und kommen Sie ins Gespräch. Was können Sie tun, wenn Sie von Gewalt in der Nachbarschaft, im Freundeskreis oder in der Verwandtschaft erfahren? Wohin können sich Betroffene wenden? Diese und weitere Fragen können hier gerne gestellt werden.

    16.00 Uhr: Ab 16 Uhr werden aufsteigende gelbe Luftballons unserem Willen zum gewaltfreien Leben Ausdruck verleihen.

    17.00 Uhr: Gerne sind Sie zur anschließenden Lesung aus dem Buch „Die Zeit der Schmetterlinge“ eingeladen. Julia Alvarez erzählt darin die Geschichte der Schwestern Mirabel. Der Mut der Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln

    Eine Anmeldung ist erwünscht. Begrenzte Teilnehmerzahl!

     

     

     

    Eintritt: kostenfrei

    Radebeul
  • 19. Nov

    Soziokulturelles Zentrum Kulturbastion im Kulturellen Aktionsprojekt Torgau e.V. - Str. der Jugend 14B in 04860 Torgau

    Ansprechpartnerin: Carola Koch  (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Nordsachsen)

    Telefon: 03421 758 1070

    E-Mail: carola.koch@lra-nordsachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    An diesem Abend wird im KAP-Kino Torgau der SAT 1 Film „Die Ungehorsame“ gezeigt. Das Filmdrama wurde am 31. März 2015 erstausgestrahlt und handelt von häuslicher Gewalt. Eine Erfahrung aus dem privaten Umfeld motivierte den Produzenten Ivo-Alexander Beck zu diesem Film. Aus diesem Grund spielt auch der Aspekt, dass das soziale Umfeld die Zeichen nicht erkennt, eine bedeutende Rolle.

    In einer anschließenden Diskussionsrunde soll genau dieser Denkanstoß für Gespräche sorgen. Offene oder persönliche Fragen können ebenso gestellt werden wie Lösungsvorschläge oder allgemeine Feedbacks zum Film.

    Eintritt: kostenfrei

    Torgau
  • 19. Nov

    Stadt-Kulturhaus Borna, Sachsenallee 47 in 04552 Borna

    Ansprechpartnerin: Konstanze Morgenroth – Gleichstellungsbeauftragte LK Leipzig

    Telefon: 03433 241 – 4100

    E-Mail: konstanze.morgenroth@lk-l.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Im Stadt-Kulturhaus in Borna findet am 19.11.2018 eine Filmvorführung mit anschließender Gesprächsrunde statt. Der Film „Eine fantastische Frau“ von Sebastián Lelio, der 2018 erschienen ist, thematisiert die Toleranz von sexuellen Identitäten sowie die gesellschaftlichen Probleme einer Transgender Frau, welche sich zunehmend als ins Abseits gedrängte Protagonistin aber auch als starke, lebenskluge – fantastische – Frau zeigt.

     

    Eintritt: Kostenfrei

    Borna
  • 19. Nov

    *sowieso* Frauen für Frauen e.V. - Angelikastraße 1 in 01099 Dresden

    Eine Veranstaltung des Deutscher Juristinnenbund e.V., Regionalverband Dresden

    Ansprechpartnerin: Susanne Köhler (Vorsitzende Deutscher Juristinnenbund e.V., Landesverband Sachsen)

    Telefon: 0351 – 3141 89 24

    E-Mail: ra-s-koehler@t-online.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche 2018 veranstaltet derRegionalverband Dresden des Deutscher Juristinnenbund e.V. eine Fachtagung zum Thema Unschuldsvermutung und Opferrechte bei häuslicher Gewalt. Die Referentinnen sind die Rechtsanwältinnen Dr. Ines Kilian und Gesa Israel. Sie werden das Thema aus juristischer Sicht aufgreifen.

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 19. Nov

    Restaurant Das AlteRathaus - Gustav-Adolf-Gewölbe, Markt 1 in 04109 Leipzig

    Ansprechpartnerin: Tanja Müller-Tegethoff (Rechtsanwältin und Mediatorin)

    Telefon: 0341-3032123

    E-Mail: kanzlei@helweg-tegethoff.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Die Regionalgruppe Leipzig des Deutschen Juristinnenbund e.V. veranstaltet am 19. November ein Fachgespräch zum Thema „Was ist häusliche Gewalt und wie gehe ich damit um? Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?“ Als Referentin begrüßen wir die Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Frau Susanne Helweg.

    Neben fachlichem Imput bleibt auch Zeit für offene Fragen und Gespräche.

     

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 20. Nov

    Soziokulturelles Zentrum Telux, Straße der Einheit 20 in 02943 Weißwasser

    Ansprechpartnerin: Ines Fabisch (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Görlitz)

    Telefonnummer: 03581 663-9009

    Email: gleichstellungsbeauftragte@kreis-gr.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche 2018 veranstalten Antje Schulz und Diana Mehmel vom Netzwerkprojekt des Schlupfwinkel & Lausitzer Bildungsgesellschaft e.V. gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Weißwasser, Frau Angela Paulke und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Görlitz, Frau Ines Fabisch, einen Fachtag zum Thema „Sexualisierte Gewalt. Erkennen, Wissen, Handeln.“ Referenten und Referentinnen sind unter anderem Andreas Kauf und Ramona Frinker vom sozialen Frühwarnsystem im Landkreis Görlitz, Heike Mann als Leiterin der Fachstelle Shukura in Dresden und Petra Schachtschabel vom Verein Frauen für Frauen e.V. in Dresden.

    Als besondere Themenschwerpunkte werden juristische Perspektiven von Frau Susanne Köhler (Vorsitzende Landesfrauenrat Sachsen e.V.) erläutert und an aktuellen Fallbeispielen (anonymisiert) konkrete Handlungsaufforderungen besprochen und diskutiert. Weiterhin wird es einen Vortrag zum „traumasensiblen Umgang mit erwachsenen Betroffenen von sexualisierter Gewalt“ sowie aktuelle statistische Erhebungen des Landeskriminalamtes Sachsen geben.

    Eintritt: kostenfrei

    Weißwasser
  • 20. Nov

    Kornmarkt 3 in 02625 Bautzen

    Ansprechpartnerinnen: Ina Körner Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Bautzen, Andrea Spee-Keller GSB Stadt Bautzen

    Telefon: 03591 5251-87600

    E-Mail: gleichstellung@lra-bautzen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Das Frauenschutzhaus Bautzen veranstaltet am 20. November 2018 auf dem Kornmarkt in Bautzen eine Kerzenaktion in Gedenken an die Opfer von häuslicher Gewalt. Ab 15 Uhr ist neben dem leuchtenden Gedenken auch Platz für Austausch und gemeinsame Gespräche.

     

    Eintritt: kostenfrei

    Bautzen
  • 20. Nov

    Vor der Stadtbibliothek Pirna, Dohnaische Straße 76 in 01796 Pirna

    Ansprechpartnerin: Sandra Wels (Gleichstellungsbeauftragte Pirna)

    Telefon: 03501- 556387

    E-Mail: sandra.wels@pirna.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Im Landkreis Sächsische Schweiz wird am 20. November in Pirna mit einer Kerzenaktion der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pirna und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises ein klares Statement gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt. Dazu werden so viele Kerzen angezündet, wie es im vergangenen Jahr Opfer häuslicher Gewalt im Landkreis Sächsische Schweiz gab. Unsere Ziele sind dabei die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, auf das Thema aufmerksam zu machen und uns gegenseitig auszutauschen und zu vernetzen.

     

    Eintritt: kostenfrei

    Pirna
  • 20. Nov

    Stadtbibliothek Grimma, Friedrich-Oettler-Straße 12 in 04668 Grimma

    Ansprechpartnerin: Konstanze Morgenroth – Gleichstellungsbeauftragte LK Leipzig

    Telefon: 03433 241 – 4100

    E-Mail: konstanze.morgenroth@lk-l.de

    Barrierefreiheit: Nein

    In der Bibliothek in Grimma findet am 20.11.2018 eine Buchlesung statt. Der Roman „Zeit zu sterben“ von Leena Lehtolainen handelt von einer Sozialarbeiterin, die als Therapeutin in einem Frauenschutzhaus tätig ist. Bis zum überraschenden Schluss ein gleichermaßen spannender und anrührender Roman zum Thema Frauenmisshandlung.

    Eintritt: kostenfrei

    Grimma
  • 20. Nov

    *sowieso*/Frauen für Frauen e.V., Angelikastraße 1, 01099 Dresden

    Ansprechpartnerin: Fraktion DIE LINKE. im Sächsichen Landtag, Sarah Buddeberg (MdL)

    Telefon: 0351-821 47 92

    E-Mail: bb-buddeberg@linksfraktion-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Am 20. November lädt die Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag sowie die Landtagsabgeordnete Sarah Buddeberg zum Podiumsgespräch ein. Das Thema lautet „Schmerzhafte Barrieren – Podiumsgespräch über Gewalt an Frauen mit Behinderungen“. Neben dem fachlichen Input durch die Referentinnen bleibt genügend Zeit für offene Fragen und Gespräche.

    Freuen können Sie sich auf folgende Referentinnen:

    Ulrike Pohl, Der Paritätische Berlin

    Dr. Angelika Weirauch, Lebendiger Leben e.V., Verein zur Förderung selbstbestimmten Lebens von Frauen und Mädchen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen in Sachsen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sylvia Müller, Dipl. Sozialpädagogin, Dresdner Interventions- und Koordinierungsstelle zur Bekämpfung von häuslicher Gewalt/Gewalt im sozialen Nahraum                       

     

    Anmeldungen bitte bis 10. November an veranstaltung@linksfraktion-sachsen.de

    Bitte geben Sie dabei an, ob Gebärdendolmetschen benötigt wird. Vielen Dank!

     

     

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 20. Nov

    Praxis Carolin Schulz, Loschwitzer Straße 21 in 01309 Dresden

    Ansprechpartnerin: Carolin Schulz – Qi-Gong-Lehrerin „Auftanken statt Ausbrennen“

    Telefon: 0163 370 95 61

    E-Mail: info@carolin-schulz.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Frei nach dem Motto „Auftanken statt Ausbrennen“ veranstaltet Carolin Schulz in Ihrer Praxis eine Baummediation für Frauen. Ziel ist hierbei die Stärkung des Selbstwertgefühls sowie des eigenen Bewusstseins.

    Die Personenzahl ist begrenzt. Wir bitten Sie bei Interesse daher um eine schriftliche Anmeldung unter:

    kontakt@landesfrauenrat-sachsen.de

     

    Baummediation

    Alle Menschen kommen auf diese Welt mit dem Samen des Vertrauens in sich. Im Idealfall wächst dieser Same kontinuierlich in uns wie ein Bäumchen, das immer größer wird.

    In der Achtsamkeitsmeditation verbindest du dich mit der Kraft der Natur und der Bäume und tankst so von innen heraus auf.

    Mit dieser Form des Stillen Qi Gong lernst du die Lebensenergie Qi mit deiner Vorstellungskraft direkt durch den Körper zu leiten, den Körper und seine Signale besser zu spüren und dich mit deinem Wesenskern zu verbinden. Ruhe, Gelassenheit und tiefe Entspannung stellen sich ein.

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 20. Nov

    MDR Sachsen - Das Sachsenradio

    Am 20. November 2018 sind wir nicht nur persönlich für Sie erreichbar, sondern auch im Radio. Von 20 bis 23 Uhr wird eine Live-Diskussion im MDR SACHSEN – Das Sachsenradio übertragen.

    Schalten Sie ein!

    Eintritt: kostenfrei

  • 21. Nov

    Mediothek Borna / Stadtbibliothek, Martin-Luther-Platz 9 in 04552 Borna

    Ansprechpartnerin: Konstanze Morgenroth – Gleichstellungsbeauftragte LK Leipzig

    Telefon: 03433 241 – 4100

    E-Mail: konstanze.morgenroth@lk-l.de

    In der Stadtbibliothek Borna findet am 21. November eine Buchlesung statt. Der Roman „Zeit zu sterben“ von Leena Lehtolainen handelt von einer Sozialarbeiterin, die als Therapeutin in einem Frauenschutzhaus tätig ist. Bis zum überraschenden Schluss ein gleichermaßen spannender und anrührender Roman zum Thema Frauenmisshandlung.

    Eintritt: kostenfrei

    Borna
  • 22. Nov

    Kirchliche Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Tauscherstraße 44 in 01277 Dresden

    Ansprechpartnerin: Kathrin Pflicke Landesleiterin der Kirchlichen Frauenarbeit

    Telefon: 0351 / 65 61 54 30

    E-Mail: kathrin.pflicke@evlks.de

    Wie jedes Jahr wird die Kirchliche Frauenarbeit der evangelischen-lutherischen Landeskirche Sachsen auch in diesem Jahr eine Fahne anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen hissen. Die Fahnenhissung wird von einem Gebet und gemeinsamen Gesang begleitet. Seien Sie gern dabei!

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 22. Nov

    Rathaus Coswig, Karrasstraße 2 in 01640 Coswig

    Ansprechpartnerin: Angelika Gerhardt – Gleichstellungsbeauftragte Coswig

     

    Montag-Dienstag:

    Telefon: 0351-83 11 807

    E-Mail: gsb@radebeul.de

     

    Mittwoch-Freitag:

    Telefon: 03523-667 11

    E-Mail: gerhardt@stadt.coswig.de

     

    Barrierefreiheit: Nein

    Die Gemeinschaftsaktion des Frauenschutzhauses/ Interventionsstelle des Sozialdienst katholischer Frauen Radebeul und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadtverwaltung Radebeul und Coswig findet am 22. November im Rathaus Coswig statt. Auf Sie warten neben einem Infostand eine Luftballonaktion sowie eine Lesung.

    14.30 Uhr: Informieren Sie sich an unserem Infostand und kommen Sie ins Gespräch. Was können Sie tun, wenn Sie von Gewalt in der Nachbarschaft, im Freundeskreis oder in der Verwandtschaft erfahren? Wohin können sich Betroffene wenden? Diese und weitere Fragen können hier gerne gestellt werden.

    16.00 Uhr: Ab 16 Uhr werden aufsteigende gelbe Luftballons unserem Willen zum gewaltfreien Leben Ausdruck verleihen.

    17.00 Uhr: Gerne sind Sie zur anschließenden Lesung aus dem Buch „Die Zeit der Schmetterlinge“ eingeladen. Julia Alvarez erzählt darin die Geschichte der Schwestern Mirabel. Der Mut der Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln

    Eine Anmeldung ist erwünscht. Begrenzte Teilnehmerzahl!

    Eintritt: 2,-

    Coswig
  • 22. Nov

    Foyer des Rathauses der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz, Stadtverwaltung / Markt 1 in 09456 Annaberg-Buchholz

    Ansprechpartnerin: Ursula Mornhinweg (Gleichstellungsbeauftragte Annaberg-Buchholz)

    Telefon: 03733 425-203

    E-Mail: Ursula.mornhinweg@annaberg-buchholz.de

    Im Foyer des Rathauses findet am 22. November in Annaberg-Buchholz eine szenische Darstellung über häusliche Gewalt statt. Die KünstlerInnen des Ensembles „Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz rücken das Thema häusliche Gewalt durch eine künstlerische Performance ins Licht.

    Anschließend findet ab 16.30 Uhr eine Lichteraktion auf dem Markt am Rathaus statt. Hier werden als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen Lichter aufgestellt, angelehnt an die Zahlen der Opfer von häuslicher und sexualisierter Gewalt im vergangenen Jahr.

    Programm:

    1. 30: Szenische Darstellung zum Thema „Häusliche Gewalt“
    2. Raum für gemeinsame Gespräche
    3. 30: Lichteraktion auf dem Markt

    Eintritt: kostenfrei

    Annaberg-Buchholz
  • 22. Nov

    Weißeritzpark Freital, An der Spinnerei 8 in 01705 Freital

    Ansprechpartnerin: Jona Hildebrandt-Fischer (Gleichstellungsbeauftragte Freital)

    Telefon: 0351 6476-136

    E-Mail: gleichstellung@freital.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Im Landkreis Sächsische Schweiz wird am 22. November in Freital mit einer Kerzenaktion der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Freital und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises ein klares Statement gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt. Dazu werden so viele Kerzen angezündet, wie es im vergangenen Jahr Opfer häuslicher Gewalt im Landkreis Sächsische Schweiz gab. Unsere Ziele sind dabei die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, auf das Thema aufmerksam zu machen und uns gegenseitig auszutauschen und zu vernetzen.

    Eintritt: kostenfrei

    Freital
  • 22. Nov

    Johannisplatz in 09111 Chemnitz

    Ansprechpartnerin: Pia Hamann (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Chemnitz)

    Telefon: 0371-488 1380

    E-Mail: pia.hamann@stadt-chemnitz.de

    Am Abend soll in Chemnitz ein gemeinsames Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt werden. Mit verschieden farbigen Kerzen als Symbol für Kinder und Erwachsene wird in der Chemnitzer Innenstadt an die Opfer von häuslicher Gewalt gedacht. Seien Sie gern dabei!

    Eintritt: kostenfrei

    Chemnitz
  • 22. Nov

    Frauenkirche Dresden, Unterkirche, Eingang F Neumarkt in 01067 Dresden

    Ansprechpartnerin: Pfarrerin Dorothee Fleischhack

    Telefon: 035023 / 51 91 25  Büro: 0351 / 65 61 54 33

    E-Mail: dorothee.fleischhack@evlks.de

    In der Dresdner Frauenkirche findet am 22. November ab 18 Uhr ein ökumenisches Abendgebet zum Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Das jährliche Friedensgebet wird von der Kirchlichen Frauenarbeit der evangelischen Lutherischen Kirche Sachsens organisiert. Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam diese Andacht zu halten. In der Dresdner Frauenkirche findet am 22. November ab 18 Uhr ein ökumenisches Abendgebet zum Tag gegen Gewalt an Frauen statt.

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 22. Nov

    Kinopolis Freiberg, Chemnitzer Straße 133 in 09599 Freiberg

    Ansprechpartnerin: Annett Schrenk, Gleichstellungsbeauftragte

    Telefon: 03731 799 3328

    E-Mail: annett.schrenk@landkreis-mittelsachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    An diesem Abend laden wir Sie in das Kinopolis in Freiberg ein. Programm ist ein Film zum Thema „Sexualisierte Gewalt“ sowie eine anschließenden Gesprächsrunde.

    Eintritt: kostenfrei

    Freiberg
  • 22. Nov

    Frauenkulturzentrum Leipzig, Windscheidstraße 51 in 04277 Leipzig

    Ansprechpartner: Enrico Damme (Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    Telefon: 0351 – 79200688

    E-Mail: enrico.damme@juma-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Simone Schmollack liest aus Ihrem Buch „und er wird es wieder tun“ Dazu hat sie 8 Frauen und 2 Männer interviewt. Sie wird Beispiele gewaltbetroffener Frauen und Männer vorstellen.

    Im Anschluß findet ein Gespräch mit Vertreter*innen der regionalen Projekte Frauen für Frauen e.V. (vom 1. Autonomen Frauenhaus Leipzig und der KIS – Koordinierungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt und Stalking) und LEMANN e.V. (MännerHaus Leipzig) zur Situation gewaltbetroffener Frauen* und Männer* statt.

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 23. Nov

    Dormero Hotel, Theaterstraße 7 in 08523 Plauen

    Ansprechpartnerin: Imke Martin (Streetworkerin, KARO e.V.)

    Telefon: 03741-27 68 51

    E-Mail: r.schauer@karo-ev.de

    Barrierefreiheit: Im Rahmen der Fachtagung und Konferenzräume: Ja

    Am 23. November 2018 veranstaltet der Verein KARO e.V. einen Fachtag zum Thema „Prostitution“. Neben fachlichem Input von beispielsweise Kriminalhauptkomissar Manfred Paulus oder der Sozialarbeiterin Sabine Constabel wird es weitere Fachvorträge geben sowie eine Ausstellung zum Thema „Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Prostitution“.

    Seit 1994 engagiert sich KARO gegen Zwangsprostitution, Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung von Kindern. Ziel des Vereins ist es, Kindern, Jugendlichen und Frauen, die physische, psychische und/oder sexuelle Gewalt erfahren haben, Schutz und Hilfe anzubieten. Sie sind herzlich eingeladen am 23. November im Anschluss an die Fachvorträge miteinander ins Gespräch zu kommen, um Netzwerke zu bilden und gemeinsam weiter aufzuklären.

    Ausstellung:

    Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Prostitution (eine Ausstellung eines einjährigen studentischen Projekts, Projektvorstellung von Helena Fuchs)

    Eintritt: Teilnahmegebühr: 15,-€

    Plauen
  • 23. Nov

    Altmarkt in 08280 Aue

    Ansprechpartnerin: Kerstin Kupfer, Wegweiser e.V.

    Telefon: 034206 53756

    E-Mail: interventionsstelle@wegweiser-boehlen.de

    Ansprechpartnerin vor Ort: Tina Lämmel, Gleichstellungsbeauftragte LK Erzgebirgskreis

    Telefon: 03733 831-1091

    E-Mail: Tina.Laemmel@kreis-erz.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Die Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenhäuser und Interventionsstellen sowie die Gleichstellungsbeauftragten Sachsens organisieren ab 13 Uhr eine gemeinsame Aktion in Aue. Ähnlich der Ausstellung Rosenstraße wird mit Zetteln und  Gegenständen auf Erscheinungsformen und Folgen häuslicher Gewalt aufmerksam gemacht. Um 13.30 Uhr wird dem Herrn Landrat Vogel die Unterschriftenliste der Onlinepetition mit der Forderung nach einer Frauenschutzeinrichtung im Erzgebirgskreis feierlich übergeben.

    Seien Sie dabei!

    Eintritt: kostenfrei

    Aue
  • 23. Nov

    Altmarkt in 08280 Aue

    Ansprechpartnerinnen: Andrea Pankau, Tina Krostack – Landesfrauenrat Sachsen e.V.

    Telefon: 0351-4721062

    E-Mail: kontakt@landesfrauenrat-sachsen.de

    Am 23. November 2018 übergeben wir in einem feierlichen Rahmen auf dem Altmarkt in Aue Herrn Landrat Vogel die Unterschriftenliste unserer Onlinepetition. Darin fordern wir eine ausdrücklich auch vom Landkreis unterstützte Frauenschutzeinrichtung im Erzgebirgskreis. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

    Unter folgendem Link gelangen Sie zur Onlinepetition. Wir freuen uns über Ihre Unterschrift.

     

     

     

     

    Eintritt: kostenfrei

    Aue
  • 23. Nov

    Bürgerhaus Radeberg, Bruno-Thum-Weg 2 in 01454 Radeberg

    Ansprechpartnerin: Frau Wehner

    Telefon: 03591- 45 120

    E-Mail: fsh-bautzen@web.de

    Barrierefreiheit: Nein

    „Unter aller Augen“ ist ein Dokumentarfilm über Gewalt an Frauen. Der Film zeigt, dass Gewalt gegen Frauen allgegenwärtig ist. Er taucht ein in die Lebenswelt von Frauen, die von psychischer, physischer, sexueller, sozialer und/ oder ökonomischer Gewalt durch ihre Partner, Ehemänner, Familien oder andere Personen aus ihrem sozialen Nahraum betroffen waren. Die Frauen erzählen von den Gewalttaten, die ihnen angetan wurden, ihrem Kampf ums Überleben, ihren Ängsten und Hoffnungen sowie ihren aktuellen Versuchen ein gewaltfreies Leben aufzubauen. Sie kommen aus Asien, Afrika und Europa.

    Der Film zeigt, dass häusliche Gewalt jede Frau treffen kann, unabhängig von Herkunft und Bildungsstand. Er zeigt Frauen, die sich gegen die Übergriffe gewehrt und ein Leben jenseits von Gewalt angefangen haben. Der Film ist nicht in deutscher Sprache, sondern mit Untertitel.

    Eintritt: kostenfrei

    Radeberg
  • 23. Nov

    *sowieso* Kultur Beratung Bildung, Angelikastraße 1 in 01099 Dresden

    Ansprechpartnerin: Gabriele Sieg *sowieso*Frauen für Frauen e.V.

    Telefon: 0351 8041470

    E-Mail: kontakt@frauen-ev-sowieso.de

    Im *sowieso* findet am Abend eine Kunstausstellung, unterlegt mit fachlichem Input statt. „Painting calmed the chaos that shook my soul.“, so der Titel der Veranstaltung. 1612 malt Artemisia Gentileschi das blutstrotzende Bild zweier Frauen, die einem Mann den Kopf absäbeln. Das >>me too<< der Künstlerin Niki de Saint Phalle kommt erst 450 Jahre später, als sie mit einer Flinte auf ihre Bilder schießt und dies >>Ich schieße auf Papa,…<< nennt. Im 17. wie im 20. Jahrhundert stellten die künstlerischen Gewaltakte der Frauen einen Skandal dar. Inwieweit aber waren diese Aktionen Befreiung von dem Skandal, der darunter lag?

    Lassen Sie uns gemeinsam mit der Kunsthistorikerin und Autorin Astrid Petermeier darüber sprechen.

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 23. Nov

    Frauenkulturzentrum Leipzig, Windscheidstraße 51 in 04277 Leipzig

    Ansprechpartnerin: Frauenkultur e.V. Leipzig

    Telefon: 0341-2130030

    E-Mail: hallo@frauenkultur-leipzig.de

    Barrierefreiheit: Nein

    „Ich möchte mit dieser Ausstellung darauf aufmerksam machen, was mit vielen Kindern zuhause passiert. Gewalt und Missbrauch sind noch immer ein zu großes Tabu. Ich möchte dazu animieren, hinzusehen, zu helfen. Aber ich möchte auch zeigen, dass es einen Weg zurück ins Leben gibt… und es möglich ist, mit Kraft aus all dem hervor zu gehen.“, so die Künstlerin.

    Sie sind herzlich eingeladen gemeinsam mit dem Verein Frauenkultur e.V. Leipzig die Ausstellung zu eröffnen.

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 24. Nov

    Erich-Kästner-Museum Dresden, Literaturcafé und Garten, Antonstraße 1 in 01097 Dresden

    Ansprechpartnerin: Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Dresden

    Telefon: 0351-488 2267

    E-Mail: gleichstellungsbeauftragte@dresden.de

    Barrierefreiheit: teilweise

    Das Literaturhaus Villa Augustin ist eingeschränkt barrierefrei. Der Aufzug ist problemlos erreichbar. Es gibt jedoch kein Behinderten-WC.

    Das Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden veranstaltet im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche 2018 am 24. November im Literaturhaus „Villa Augustin“ einen Nachmittag/Abend mit fachlichem Input, einer Podiumsdiskussion und anschließender Lichteraktion. Den Fachvortrag zum o. g. Thema präsentiert Ihnen Prof. Dr. Ulrike Gräßel. Anschließend wird es eine Podiumsdiskussion mit Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen der Landeshauptstadt Dresden, Prof. Dr. Ulrike Gräßel, Professorin der Fakultät Sozialwissenschaften der Hochschule Zittau/Görlitz und Dr. Anne-Laure Garcia, Mitarbeiterin an der Professur für Mikrosoziologie, geben.

    Ab 18.30 Uhr folgt eine Lichteraktion im Garten des Erich-Kästner-Museums. Beim darauffolgenden Beisammensein besteht die Möglichkeit untereinander oder auch mit den Teilnehmerinnen der Podiumsdiskussion ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung wird von Barbara Feichtinger, freiberufliche Bildungsreferentin, moderiert.

     

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 24. Nov

    Central Theater Grimma, Nicolaistraße 2A in 04668 Grimma

    Ansprechpartnerin: Konstanze Morgenroth – Gleichstellungsbeauftragte LK Leipzig

    Telefon: 03433 241 – 4100

    E-Mail: konstanze.morgenroth@lk-l.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Im Central Theater Grimma findet am 24. November ein Kurzfilm-Abend statt. Mit passenden Kurzfilmen rund um das Schwerpunktthema LSBTIQ soll sensibilisiert werden. Die Abkürzung LSBTIQ steht für Lesbisch Schwul Bi Trans* Inter* Queer bzw. im Englischen entsprechend für Lesbian Gay Bisexual Trans Intersex Queer. Es gibt Kürzel, die nicht alle diese Bezeichnungen enthalten, und solche, die darüber hinausgehen. Der RosaLinde Leipzig e.V. ist ein Verein für queere Begegnung, Bildung und Beratung. Angebote und Aktivitäten richten sich vor allem an lesbische, schwule, bisexuelle, trans*- und intergeschlechtliche, sowie queere und asexuelle/ aromantische Personen (kurz: LSBTIQA*). Darüber hinaus werden auch Familien, Angehörige sowie Multiplikator*innen beraten.

    „Häusliche Gewalt und sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen“ spielen in den Kurzfilmen thematisch eine große Rolle. Die Veranstalterinnen vom RosaLinde Leipzig e.V. möchten nicht zur aufklären und aufmerksam machen, sondern in einer anschließenden Gesprächsrunde mit Ihnen ins Gespräch kommen und für Fragen aller Art zur Verfügung stehen. Sie sind herzlich eingeladen!

     

    Eintritt: kostenfrei

    Grimma
  • 25. Nov

    Rathaus Zittau, Markt 1 in 03583 Zittau

    Ansprechpartnerin: Petra Laksar-Modrok (Gleichstellungsbeauftragte Zittau)

    Telefon: 03583-796 90 17

    E-Mail: p.laksar-modrok@zittau.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Ab dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, werden am Zittauer Rathaus Fahnen als Zeichen gegen Gewalt gehisst. Die Fahnen wehen bis zum 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, an diesem Ort.

    Eintritt: kostenfrei

    Zittau
  • 25. Nov

    Abenteuerspielplatz Panama - Treberhilfe Dresden e.V., Seifhennersdorfer Straße 2 in 01099 Dresden

    Eintritt: kostenfrei

    Ansprechpartnerin: Janett Schmiedgen

    Telefon: 0351 849 56 79

    E-Mail: neustadt@stop-partnergewalt.org

    Barrierefreiheit: teilweise

    Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen veranstalten das Frauengesundheitszentrum im FMGZ MEDEA e.V., der Abenteuerspielsplatz Panama, der THD e.V. sowie das Männernetzwerk Dresden e.V. einen Familiensonntag mit vielen Informationen und Aktionen rund um das Thema Gewalt in der Partnerschaft und das Projekt StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt.

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 25. Nov

    Frauenkulturzentrum Leipzig, Windscheidstraße 51 in 04277 Leipzig

    Ansprechpartnerin: Frauenkultur e.V. Leipzig

    Telefon: 0341-2130030

    E-Mail: hallo@frauenkultur-leipzig.de

    Barrierefreiheit: Nein

    Dieses Trio versteht sich als eine „Insel der Klänge“, inspiriert aus traditioneller irischer, schottischer und amerikanischer Folkmusik. In den meist dreistimmig arrangierten Gesang bringt die instrumentale Begleitung mit Laute, Harfe und Gemshorn (Marion Quitz), Gitarre (Conny Bengsch) und Geige (Constance Griebsch) ein ungekünsteltes Flair in den authentischen Gesangsstil der drei Frauen, die sich 2017 zusammengefunden haben.

    Das Repertoire ist virtuos und weit gefächert. Es mischen sich gelegentlich Texte mit Übersetzungen und Melodien aus anderen Sprachen und Kulturen in das Programm, das geprägt ist durch flotte Rythmen, treibende Grooves und auch besinnliche Balladen, die Geschichten vom Leben, Lieben und Streiten unserer Vorfahren erzählen.

    Eintritt: Eintritt: 7€/ Ermäßigt: 5€

    Leipzig
  • 26. Nov

    Landratsamt Vogtlandkreis, Postplatz 5, Kreistagssaal in 08523 Plauen

    Ansprechpartnerin: Veronika Glitzner, Gleichstellungsbeauftragte LK Vogtland

    Telefon: 03741/300 1060

    E-Mail: glitzner.veronika@vogtlandkreis.de

    „ Ein Klaps – das macht doch nichts?!“ Das Theater EUKITEA wagt sich an das schwierige Thema Häusliche Gewalt. Häusliche Gewalt ist nicht nur Privatsache, sondern geht alle an. Das erfrischende und mutmachende Musiktheaterstück zeigt unterschiedliche Situationen in der Familie, bei Paaren und in häuslichen Beziehungen. Das Stück entstand in Kooperation mit der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES e.V.

    „Du bist unschlagbar!“ sensibilisiert mit Theatermitteln jugendliche und erwachsene Zuschauer, genauer hinzusehen, wie Gewalt entstehen kann. Dabei spielt nicht nur Gewalt in Form von Schlägen eine Rolle, sondern auch verbal oder ökonomisch ausgeübte Gewalt.

    Das Theaterstück findet von 10.00-13.00 Uhr im Landratsamt in Plauen statt und bietet anschließend auch Raum und Zeit für Gespräche und den Austausch untereinander.

    Eintritt: kostenfrei

    Plauen
  • 26. Nov

    Soziokulturelles Zentrum Alberttreff Großenhain, Am Marstall 1 in 01558 Großenhain

    Ansprechpartnerin: Sylvia Wolf – GSB Landkreis Meißen

    Telefon: 03521/ 725 7229

    E-Mail: gsb@kreis-meissen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Ab 13 Uhr findet am 26. November in Großenhain ein öffentliches Netzwerktreffen gegen häusliche Gewalt im Landkreis Meißen statt. Eingeladen sind alle Interessierten sowie Fachpersonal und andere Akteure aus dem Bereich, um gemeinsam über Maßnahmen gegen häusliche Gewalt im Landkreis Meißen zu sprechen.

    Eintritt: kostenfrei

    Großenhain
  • 26. Nov

    Frauen- und Mädchengesundheitszentrum MEDEA e.V., Prießnitzstraße 55 in 01099 Dresden

    Ansprechpartnerin: Janett Schmiedgen

    Telefon: 0351 849 56 79

    E-Mail: neustadt@stop-partnergewalt.org

    Barrierefreiheit: teilweise

    Am 22. November veranstaltet das Frauengesundheitszentrum im FMGZ MEDEA e.V. ein Frauencafé. Dieses widmet sich dem Thema Gewalt in der Partnerschaft und was wir dagegen tun können. U.a. wird das Projekt „StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt“ in der Neustadt vorgestellt. Im Anschluss ans Frauencafé können interessierte Frauen von 18 bis 20 Uhr an eine Schnupperkurs Selbstbehauptung und Selbstverteidigung (WenDo) teilnehmen.

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 26. Nov

    : Nikolaikirche Leipzig, Nikolaikirchhof 3 in 04109 Leipzig

    Ansprechpartnerin: Brunhild Fischer, Geschäftsführerin Shia e.V.

    Telefon: 017641593401

    E-Mail: brunhildfischer2222@gmail.com

    Barrierefreiheit: Ja

    Am Montag, dem 26.11.2018 findet um 17 Uhr ein öffentliches Friedensgebet in der Nikolaikirche in Leipzig statt. Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam an Opfer zu gedenken und für Frieden zu beten.

    Eintritt: kostenfrei

  • 26. Nov

    Ratskeller "Zur Linde" Markkleeberg, Rathauspl. 1 in 04416 Markkleeberg

    Ansprechpartnerin:  Susann Eube – Gleichstellungsbeauftragte Stadt Markkleeberg

    Telefon: 0341-3533 206

    E-Mail: susann.eube@markkleeberg.de

    Barrierefreiheit: Ja

    An diesem Abend wird im Lindensaal in Markkleeberg der SAT 1 Film „Die Ungehorsame“ ausgestrahlt. Das Filmdrama wurde am 31. März 2015 erstausgestrahlt und handelt von häuslicher Gewalt. Eine Erfahrung aus dem privaten Umfeld motivierte den Produzenten Ivo-Alexander Beck zu diesem Film. Aus diesem Grund spielt auch der Aspekt, dass das soziale Umfeld die Zeichen nicht erkennt, eine bedeutende Rolle.. Offene oder persönliche Fragen können ebenso gestellt werden wie Lösungsvorschläge oder allgemeine Feedbacks zum Film.

    Zuvor gibt es ab 18 Uhr eine feierliche Fahnenhissung auf dem Rathausvorplatz in Markkleeberg sowie eine Begrüßung durch die Bürgermeisterin Frau Thomas. Nach Informationen zur Themenwoche im Landkreis Leipzig sowie zu Themen der Gleichstellungsbeauftragten werden Sie gegen 18.15 Uhr im Lindensaal empfangen, wo ab 18.30 Uhr die Folmvorführung laufen wird.

     

    Eintritt: kostenfrei

    Markkleeberg
  • 26. Nov

    Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11 in 04107 Leipzig

    Ansprechpartnerinnen: Andrea Pankau, Tina Krostack – Landesfrauenrat Sachsen e.V.

    Telefon: 0351-4721062

    E-Mail: kontakt@landesfrauenrat-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Am 26. November findet in der Leipziger Stadtbibliothek ab 18.30 Uhr die Abschlussveranstaltung der Sächsischen Frauenwoche 2018 statt. Neben einer musikalischen Begleitung und einem fachlichen Input, steht ein TEDTalk der Psychologin und Glücksforscherin Andrea Horn sowie eine abschließende Reflexion der Aktionswoche auf dem Programm.

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 27. Nov

    Ortsamt Neustadt, Bürgersaal, Hoyerswerdaer Straße 3 in 01099 Dresden

    Schwerpunkte des Fachtages am 27. November 2018, mit Vorträgen und Fachgesprächen, sind die Transkulturelle Gesundheitsförderung und Sexualpädagogik für Mädchen* und Frauen* und die Arbeit von Migrantinnen*selbstorganisationen. Als Referent*in konnten wir u. a. Susan Bagdach, Geschäftsführerin des interkulturellen Frauen- und Mädchengesundheitszentrum FMGZ Holla e. V. in Köln und Sexualpädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie, gewinnen.
    Zielgruppen des Fachtages sind vor allem (Schul-)Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen und Fachkräfte aus dem medizinischen Bereich. Natürlich sind auch Interessierte aus anderen Bereichen herzlich willkommen.


    Dies ist eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Dresden, Büro der Gleichstellungsbeauftragte, in Kooperation mit dem FMGZ MEDEA e. V. | Frauengesundheitsprojekt MEDEA International | Mädchenprojekt MAXI und der Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* | Trägerkooperation Verbund Sozialpädagogischer Projekt (VSP) e. V. und Frauen für Frauen e.V.

    Weiterführende Informationen (Programm und Anmeldung) werden im September 2018 versendet.

    Für Rückfragen, Anregungen und/oder Kooperationsanfragen wenden Sie sich bitte an:


    FMGZ MEDEA e. V. |
    Tel.: (03 51) 8 49 56 79 | www.medea-dresden.de
    Frauengesundheitsprojekt MEDEA International |
    Tel.: (03 51) 4 17 80 80
    Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*
    | Tel.: (03 51) 32 02 96 62

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden
  • 27. Nov

    Kronenkino, Äußere Weberstr. 17 in 02763 Zittau

    Ansprechpartnerin: Petra Laksar-Modrok (Gleichstellungsbeauftragte Zittau)

    Telefon: 03583-796 90 17

    E-Mail: p.laksar-modrok@zittau.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Überall auf der Welt ist Gewalt an Frauen allgegenwärtig. Der Dokumentarfilm „Unter aller Augen“ taucht ein in die Lebenswelt von Frauen, die schlimmste Gewalt erfahren haben und sich frei gekämpft haben. Sie erzählen von ihren gewaltvollen Erlebnissen, ihrem Kampf ums Überleben, ihren Ängsten und Hoffnungen und ihren aktuellen Versuchen, ein neues Leben fern von Gewalt aufzubauen.

    Die Zittauer Fachgruppe gegen Gewalt an Frauen sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt laden Schulklassen zur Filmvorführung im Kronenkino mit anschließendem Gespräch herzlich ein. Gemeinsam wollen wir aufklären und sensibilisieren. Am Abend wird es zusätzlich ab 17 Uhr eine öffentliche Vorführung für alle Interessierte geben.

    Eintritt: kostenfrei

    Zittau
  • 27. Nov

    Marienplatz in 02826 Görlitz

    Ansprechpartnerin: Romy Wiesner, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Görlitz

    Telefon: 03581-67 13 70

    E-Mail: gleichstellung@goerlitz.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Die Arbeitsgruppe 4 „Beziehungsgewalt/Gewalt in der Familie“ des ehemaligen Präventionsrates Görlitz  möchte mit dieser Lichterkation an die Opfer von Häuslicher und Sexualisierter Gewalt gedenken und auf ihre Schicksale aufmerksam machen. Die über 200 leuchtenden Lichter stehen für die Anzeigen Häuslicher Gewalt im Landkreis Görlitz. Die vielen nichtbrennenden Kerzen symbolisieren die hohe Anzahl der Dunkelziffer und rufen auf, die unsichtbaren Gewalterfahrungen sichtbar und besprechbar zu machen.

    Eintritt: kostenfrei

    Görlitz
  • 27. Nov

    Kronenkino, Äußere Weberstr. 17 in 02763 Zittau

    Ansprechpartnerin: Petra Laksar-Modrok (Gleichstellungsbeauftragte Zittau)

    Telefon: 03583-796 90 17

    E-Mail: p.laksar-modrok@zittau.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Überall auf der Welt ist Gewalt an Frauen allgegenwärtig. „Unter aller Augen“ taucht ein in die Lebenswelt von Frauen, die schlimmste Gewalt erfahren haben und sich frei gekämpft haben. Sie erzählen von ihren gewaltvollen Erlebnissen, ihrem Kampf ums Überleben, ihren Ängsten und Hoffnungen und ihren aktuellen Versuchen, ein neues Leben fern von Gewalt aufzubauen.

    Die Zittauer Fachgruppe gegen Gewalt an Frauen sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt laden Sie herzlich ein zur Filmvorführung zum Dokumentarfilm „Unter aller Augen“ im Kronenkino Zittau. In einer anschließenden Gesprächsrunde wollen wir gemeinsam aufklären und sensibilisieren. Seien Sie gern dabei!

    Eintritt: kostenfrei

    Zittau
  • 29. Nov

    Paritas gGmbH Veranstaltungsraum, Fasanring 8 in 08525 Plauen

    Ansprechpartner: Enrico Damme (Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

    Telefon: 0351 – 79200688

    E-Mail: enrico.damme@juma-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Simone Schmollack liest aus Ihrem Buch „und er wird es wieder tun“ Dazu hat sie 8 Frauen und 2 Männer interviewt. Sie wird Beispiele gewaltbetroffener Frauen und Männer vorstellen.

    Im Anschluß findet ein Gespräch mit Vertreter*innen der regionalen Projekte Frauen für Frauen e.V. (vom 1. Autonomen Frauenhaus Leipzig und der KIS – Koordinierungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt und Stalking) und LEMANN e.V. (MännerHaus Leipzig) zur Situation gewaltbetroffener Frauen* und Männer* statt.

    Eintritt: kostenfrei

    Plauen
  • 30. Nov

    LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., Veranstaltungsraum, Dr.-Friedrich-Wolf-Str. 2 in 01097 Dresden

    Ansprechpartner: Enrico Damme

    (Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Telefon: 0351 79200688

    E-Mail: enrico.damme@juma-sachsen.de

    Barrierefreiheit: Ja

    Simone Schmollack liest aus Ihrem Buch „und er wird es wieder tun“ Dazu hat sie 8 Frauen und 2 Männer interviewt. Sie wird Beispiele gewaltbetroffener Frauen und Männer vorstellen.

    Im Anschluß findet ein Gespräch mit Vertreter*innen der regionalen Projekte Frauen für Frauen e.V. (vom 1. Autonomen Frauenhaus Leipzig und der KIS – Koordinierungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt und Stalking) und LEMANN e.V. (MännerHaus Leipzig) zur Situation gewaltbetroffener Frauen* und Männer* statt.

     

    Eintritt: kostenfrei

    Dresden

Unsere Philosophie

Wir als Landesfrauenrat Sachsen setzen uns für die Verwirklichung der realen Gleichstellung und Chancengleichheit ein. Dabei wahren wir die Eigenständigkeit und Verschiedenartigkeit Aller.

Mit der Sächsischen Frauenwoche wollen wir es schaffen, Menschen miteinander zu verbinden, um gemeinsam auf ernste Themen aufmerksam zu machen. Denn Vielfalt ist ein Gemeinschaftsgefühl.