26. März 2019

Am 26.03.2019 wurde feierlich die Gedenktafel für Louise Otto-Peters in der Roten Schule Meißen eingeweiht. Begleitet wurde die Einweihung von einem kleinen, festlichen Rahmenprogramm.

Stellvertretend für den Oberbürgermeister Olaf Raschke eröffnete Martina Fischer vom Stadtmuseum Meißen die Veranstaltung. Sie gab einen kurzen historischen Abriss über die Rote Schule, an der Louise selbst einige Jahre gelernt hat. Aschließend richtete Susanne Köhler, Vorsitzende des Landesfrauenrat Sachsen e.V., einige Grußworte an die Gäste. Die Vorstellung des Projektes „frauenorte sachsen“ übernahm Dr. Sandra Berndt von der Louise Otto-Peters-Gesellschaft e.V. Leipzig.

Schülerinnen des Franziskaneum Meißen begleiteten das Programm mit einer Gesangseinlage und einem Szenenspiel zusammen mit Louise Otto-Peters, alias Gabriele Kluge. Anschließend wurde das Gedicht „Schneeglöckchen“ von Louise vorgetragen. Die Veranstaltung endete mit der feierlichen Enthüllung der Tafel.