Gewalt beginnt nicht mit schlägen.

Worte verletzen Dich schon vor dem ersten Schlag. Denn Gewalt beginnt mit Sprache.

Sächsische Frauenwoche 2018

Thema der diesjährigen Kampagne war „Häusliche Gewalt und Sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen.“

GEWALT GEHT UNS ALLE AN! Häusliche Gewalt und sexualisierte Gewalt äußern sich nicht ausschließlich in körperlicher Form. Die unauffällige, alltägliche Form ist die emotionale Gewalt. Sie kann auf verschiedenen Ebenen stattfinden, schmerzt tiefgreifend und entwürdigt die Betroffenen. Eine Form dieser subtilen Gewalt findet vor allem durch gewaltvolle Kommunikation statt und demütigt die Betroffenen dauerhaft.

Unter dieser Leitidee lief die Kampagne der diesjährigen Sächsischen Frauenwoche. Kurz gefasst lautete unser Motto:

GEWALT BEGINNT NICHT MIT SCHLÄGEN

Rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen fanden vom 16.-26. November 2018 zahlreiche Veranstaltungen in allen Landkreisen Sachsens statt. Daneben machten wir mithilfe von Plakaten in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Rathäusern, einem Kino-Spot sowie Fußbodenaufklebern und vielem mehr auf das Thema aufmerksam. Im Veranstaltungsarchiv finden Sie Informationen und Bilder zu den einzelnen Aktionen.

Ziel unserer Kampagne war neben der Sensibilisierung und Aufklärung auch das Aufzeigen von Hilfsangeboten sowie die Forderung nach einer Frauenschutzeinrichtung im Erzgebirgskreis. Mithilfe einer Onlinepetition, die bis zum 13. November lief, sammelten wir 1.630 Unterschriften dafür.

„Gewalt beginnt nicht mit Schlägen, sondern in unser aller Kommunikation.“

MARLIES SONNTAG, EHEMALS FRAUEN FÜR FRAUEN E.V., LEIPZIG

Nächste Veranstaltungen:

  • 05. Mrz

    Digitalisierung der Arbeitswelt – Frauenberufe im Wandel

    Stadtbibliothek Leizig, Raum "Huldreich Groß", Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, 04107 Leipzig

    Anlässlich des Internationalen Frauentages organisiert das Referat für Gleichstellung der Stadt Leipzig und der DGB, Region Leipzig-Nordsachsen eine gemeinsame Veranstaltung.  Diesem Jahr wurde das Thema „Digitalisierung der Arbeitswelt“ ausgewählt. Zwei Expertinnen werden in kurzen Redebeiträgen über Veränderungen von Arbeitsprozessen und damit verbundene Auswirkungen auf Berufe informieren.  Einen Ausblick über Möglichkeiten für Frauenberufstätigkeit in der Zukunft wird es auch geben.

    05_03_20_Digitalisierung der Arbeitswelt

    Eine Anmeldung über das Anmeldeformular ist noch bis zum 2. März 2020 möglich:

    05_03_20_Digitalisierung der Arbeitswelt Anmeldeformular

    Eintritt: kostenfrei

    Leipzig
  • 06. Mrz

    Festveranstaltung und Symposium „Geschlechtergerechte Städte“ in Chemnitz

    Stadtverordnetensaal Rathaus Chemnitz Stadt, Markt 1, 09111 Chemnitz

    Wo steht Chemnitz nach 30 Jahren Gleichstellung zwischen Frau und Mann, wo stehen die Partnerstädte, was können wir voneinander lernen, und wie sieht der europäische Blick auf Geschlechtergerechtigkeit in den Mitgliedsstaaten aus?
    Das und mehr ist Thema der Festveranstaltung am 6. März 2020 im…
    „30 Jahre Gleichstellung in Chemnitz“
    Stadtverordnetensaal im Rathaus Chemnitz
    Markt 1
    09111 Chemnitz
    und des Symposiums am 7. März 2020 im…
    Dorint Kongresshotel Chemnitz
    Brückenstraße 19
    09111 Chemnitz
    Für ein ausführliches Programm und alle Informationen zur Anmeldung wenden sie sich bitte an:
    Gleichstellungsbeauftragte Pia Hamann
    Telefon 0371 4881380
    E-Mail pia.hamann@stadt-chemnitz.de

    Eintritt:

    Chemnitz
Veranstaltungskalender